Zaek-hb.de









MONATSBL ATT DER Z AHNÄR ZTEKA MMER BREMEN Pharmakotherapie in Schwangerschaft 04/2014 – 05/2014 BuchhaltungThomas Adam Tel.: 0421 33303-20 / E-Mail: t.adam@zaek-hb.de Sekretariat / Kammer-ExpressAstrid Schulz Tel.: 0421 33303-22 / E-Mail: a.schulz@zaek-hb.de GeschäftsführungJörg Bauer Tel.: 0421 33303-33 / E-Mail: j.bauer@zaek-hb.de Tel.: 0421 33303-40 / E-Mail: r.friedrich@zaek-hb.de Mitgliederservice/WeiterbildungBianca Köhler Liebe Kolleginnen, Tel.: 0421 33303-44 / E-Mail: b.koehler@zaek-hb.de GOZ / Patientenberatung Valentina Neumann Tel.: 0421 33303-60 / E-Mail: v.neumann@zaek-hb.de Am 7. und 8. März fand unser zweiter Bremer Zahnärztetag statt, erstmalig auch Tel.: 0421 33303-65/E-Mail: k.kueck@zaek-hb.de mit einem Programm für das Fachpersonal. Ebenso wie im letzten Jahr war unsere Tagung ein voller Erfolg. Neben den interessanten Vorträgen wurden von den Teilnehmern die tollen Räumlichkeiten im ATLANTIC Hotel an der Galopprenn- Tel.: 0421 33303-66 / E-Mail: j.bernet@zaek-hb.de bahn gelobt. Den Mitarbeitern unseres Fortbildungsinstituts ist es in diesem Jahr gelungen, 30 Aussteller zu gewinnen, die Ihre Produkte im Rahmen einer kleinen Nadine Büchtmann Messe präsentiert haben. Dies hat neben der großzügigen Unterstützung der Tel.: 0421 33303-70 / E-Mail: n.buechtmann@fizaek-hb.deZdenka Schröder Bremer Landesbank zum finanziellen Erfolg der Veranstaltung beigetragen. Der Tel.: 0421 33303-74 / E-Mail: z.schroeder@fizaek-hb.de nächste Zahnärztetag wird im März 2016 stattfinden, damit es zu keiner Termin- Tel.: 0421 33303-75 / E-Mail: r.ordemann@fizaek-hb.de kol ision mit der im nächsten Jahr terminierten IDS kommt.
Tel.: 0421 33303-76 / E-Mail: s.dentler@fizaek-hb.de Thorsten Hogrefe Der Vorstand der Zahnärztekammer verfolgt das Konzept, Ihnen und Ihren Tel.: 0421 33303-77 / E-Mail: t.hogrefe@fizaek-hb.deSandra Kulisch Mitarbeitern eine hochwertige Fortbildung vor Ihrer Haustür zu bieten. Der Tel.: 0421 33303-78 / E-Mail: s.kulisch@fizaek-hb.de nächste folgerichtige Schritt in diese Richtung ist die Erweiterung unseres Fortbil-dungsinstituts mit den neuen Räumlichkeiten in der Buschhöhe. Wir werden hier die Möglichkeit erhalten, Ihre ZFA im Bereich der Prophylaxe bis hin zur ZMP weiterzubilden. Mit unserem modernen Phantomkopfsaal nebst drei Behandlungs- Zahnärztekammer Bremen einheiten erreichen wir ein Niveau, mit dem wir uns hinter anderen Instituten Universitätsallee 25 · 28359 Bremen Telefon: 0421 33303-0 · Fax: 0421 33303-23 nicht verstecken zu brauchen. Die Weiterbildung hat den großen Vorteil, dass sie E-Mail: info@zaek-hb.de · www.zaek-hb.de direkt in Bremen und berufsbegleitend stattfindet, so dass Sie die Möglichkeit erhalten, das dringend benötigte qualifizierte Personal in ausreichender Menge Dr. Wolfgang Menke Tel.: 04 21 449025 Dr. Wolf-Peter Behnke Tel.: 0421 601336 Dr. Dr. Lür Köper Tel.: 0421 611661 Redaktionsleitung, Textchefin, Chefin vom Dienst, Für die zahnärztlichen Kolleginnen und Kollegen haben wir bereits das nächste Bildredakteurin, verantwortlich für den Anzeigenteil: Highlight geplant. Wir streben an, unsere neuen Säle für curriculäre Fortbildun- Tel.: 0421 33303-22 gen, zum Beispiel im Bereich Implantologie und Endodontie, zu nutzen. Dies gibt Autoren dieser Ausgabe: auch Ihnen die Möglichkeit einer derartigen Fortbildungsreihe vor Ort, ohne Jörg Bauer (jb), Jutta Bernet (jub), Skadi Dentler (sd), Renate Friedrich (rf ), Dr. Uwe Matzen (um), Valentina Neumann (vn), Sarah Rohlfs (sr), durch die gesamte Republik reisen zu müssen. Am 16. April können Sie sich im Astrid Schulz (as) Rahmen der Einweihung selbst ein Bild von unseren neuen Institutsräumen machen. Eine Einladung haben wir Ihnen bereits zugesandt.
ecce:media GbR, Bremen · Tel.: 0421 2222-492 Fotonachweis: Studio Gielen; Zahnärztekammer Bremen; Titelfoto: fotolia.com – Mother with baby Tatyana Gladskih Druck:Stürken Albrecht GmbH & Co. KG · Konsul-Smidt-Straße 14c 28217 Bremen · Auflage: 850 Stück Diese Mitgliederinformation enthält amtliche Bekanntmachungen der Zahnärztekammer Bremen gem. § 8 Abs. 3 der Satzung.
Wenn in Texten des Kammer-Express die weibliche Form nicht der männlichen Form - oder umgekehrt - beigestellt ist, so ist der Grund dafür allein die bessere Lesbarkeit. Wo sinnvol , ist selbstverständlich immer auch die weiblich bzw. männliche Form gemeint.
Für unverlangt eingesandte Leserbriefe, Manuskripte, Fotos und Zeich- nungen übernimmt die Zahnärztekammer Bremen keine Haftung. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe gekürzt aufzunehmen. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung der Zahnärztekammer Bremen mit Quellenangabe.
Erfül ungsort und Gerichtsstand ist Bremen. 04/2014 – 05/2014 Neuigkeiten und Vorstandsinformationen 3 Zahnärztliche Pharmakotherapie in Schwangerschaft und Stillzeit Sicherheit für Mutter und Kind fotolia.com – T In Schwangerschaft und Stillzeit stellt sich oft mals die Frage, welche Medikamente in der zahnärztlichen Behandlung ohne ein unverhältnis- mäßiges Risiko für Mutter, Fötus oder Kind eingesetzt werden können. Beipackzettel oder Fachinforma- des Instituts für Klinische Phar- tionen vermitteln bei sehr vielen makologie und Toxikologie an Medikamenten den Eindruck, der Charité in Berlin. Auf seiner dass sie in der Schwangerschaft Internetseite www.embryotox.de nicht verwendet werden dürfen. fi ndet der Zahnarzt im Bereich Hinweise wie ›Strenge Indikati- ›Medikamente‹ über eine Präpa- onsstellung‹ schrecken eher ab, als rate-Suchfunktion alle für diesen dass Sie dem Praktiker eine Hilfe Patientenkreis verfügbaren Infor- im Praxisalltag sind, denn sie lassen mationen zum gesuchten Medi- weder das Ausmaß des Risikos er- kament. Darüber hinaus ist auch kennen, noch ermöglichen sie eine eine telefonische Beratung unter vergleichende Risikobewertung 030 30308111 möglich. Embryotox unter Arzneimitteln mit gleicher ist auch als App für Android und Behandlungsindikation. iPhone erhältlich. (um) Hier hilft das Beratungszent- rum für Embryonaltoxikologie Terminankündigung Delegiertenversammlung – Bitte anderen Sitzungsort beachten Hätten Sie Lust, Partner unseres unserer Räumlichkeiten für eigene Die nächste Delegiertenversammlung der Zahnärztekammer fi ndet Fortbildungsinstituts zu werden? Fortbildungsveranstaltungen oder statt am Damit den Berufsstand zu unter- die Vorstellung als Partner im stützen und sich gleichzeitig viele Kammer-Express mit Ihrem Logo Dienstag, 3. Juni 2014, 19.30 Uhr Vorteile zu sichern wie Rabatte und Leistungen. Bitte sprechen auf Fortbildungen und ein Wer- Sie uns an: Rubina Ordemann in unserer Dependance ›FIZ-Buschhöhe‹, Buschhöhe 8, 28357 Bremen, beschild Ihrer Praxis, angebracht (Tel. 33303-75), Jörg Bauer (Tel. 2. Etage. Sie ist für alle Kammerangehörigen öff entlich, soweit nicht die an exponierter Stelle in unseren 33303-33) oder einfach persönlich am Delegiertenversammlung etwas anderes beschließt. Gäste bitten wir um neuen Räumlichkeiten des FIZ- 16. April 2014 bei der Einweihungs- pünktliches Erscheinen. Buschhöhe? Dazu weitere Part- feier des FIZ-Buschhöhe. Wir freuen nerleistungen wie das Nutzen uns jetzt schon auf Ihr Interesse. (jb) Rückblick 2013 – Ausblick 2014 Bitte beachten Sie auch unsere Beilage: Berechnungsauff assungen zu GOZ und Infos zur Novellierung der GOÄ Anfang jedes Jahres versendet der Dieser Bericht ist Ihnen am 6. Feb- Vorstand der Zahnärztekammer ruar 2014 per E-Mail zugegangen. Bremen einen Bericht an alle Mit- Gerne sendet Ihnen die Verwaltung GOZ und GOÄ
glieder, um über die Vorstands- und den Geschäft sbericht auch per Post Mittlerweile gibt es seit 13.08.2013 eine neue Version des offiziellen GOZ-Kommentars
Kammerarbeit des vergangenen zu. Einfach anfordern bei Astrid der BZÄK, welcher von den Internetseiten der BZÄK heruntergeladen werden kann:
Jahres zu berichten und einen Aus- Schulz (Tel. 0421 33303-22). (as) blick für das laufende Jahr zu geben. Eine weitere Aktualisierung wird Ende des Frühjahrs erfolgen.

Die PKV hat einen eigenen Kommentar veröffentlicht, der erwartungsgemäß sehr
restriktiv formuliert ist. Teilweise werden die nicht als Bestandteil der Verordnung
Werben mit der Gutachtertätigkeit? geltenden Begründungen aus der Bundesratsvorlage der GOZ als „Amtliche
Begründung" dargestellt. Wegen der durch den PKV-Kommentar beabsichtigten
Synchronisierung der Sachbearbeiter ist voraussichtlich mit erhöhtem Aufkommen an
Differenzen zwischen PKV, Versicherten und Zahnärzten zu rechnen.
Über 30 Zahnärzte sind vom Vor- die ZÄK-Gutachterrichtlinie in Die Klage beim Bundesverfassungsgericht gegen die GOZ als ganzes ist gescheitert. Eine
Klage gegen das so genannte Zwangsrechungsformular nach Anlage 2 zu § 10 der GOZ ist
stand der Zahnärztekammer als einem Punkt der KZV-Gutachter- noch nicht entschieden.
Gutachter berufen. Aus aktuellem richtlinie anzupassen: Der Zahn- Wie auch in der alten GOZ ist eine Fülle z. T. sich widersprechende Urteile auf unterer
Ebene zu erwarten, welche von der jeweiligen Seite in ihren Schriftsätzen entsprechend
Anlass hat der Vorstand in seiner arzt darf nicht damit werben, dass zitiert werden.
Sitzung am 05.02.2014 beschlossen, er als Gutachter tätig ist. (as) Es gibt inzwischen 3 für die Zahnärzte positive Gerichtsurteile:
1. Verwaltungsgericht Stuttgart bestätigt die Nebeneinanderberechenbarkeit der
Trepanation nach Nr. 2390 GOZ neben anderen endodontischen Leistungen (AZ: K
4261/12).
2. Verwaltungsgericht Stuttgart bestätigt die Möglichkeit der analogen Berechnung
04/2014 – 05/2014 der subgingivalen PZR neben der supragingivalen und gingivalen PZR nach Nr.
1040 GOZ (AZ: 3 K 3921/12).
3. Amtsgericht Pankow bestätigt die Berechnung der Nr. 2197 GOZ für die adhäsive
Befestigung von Brackets sowie darüber hinaus die Berechnung der Entfernung
von Bögen oder Teilbögen (AZ: 6 C 46/13). Das Urteil ist mittlerweile rechtskräftig.

Es gibt allerdings auch 2 bekannte Urteile, die gegenteilig sind:

1. Amtsgericht Düsseldorf verneint die analoge Berechnung der subgingivalen PZR
neben der supragingivalen und gingivalen PZR nach Nr. 1040 GOZ (AZ. 13 K
5973/12). Dieses Urteil wurde ohne Hinzuziehung eines Sachverständigen und
ohne mündliche Verhandlung aufgrund des aus dem Pschyrembel erworbenen
Sachverstands des Richters gefällt.
2. Amtsgericht Hildesheim lehnt die Berechnung der Nr. 2197 GOZ für die adhäsive
Befestigung von Brackets ab (07.02.2014, AZ. 81 C 91/13). Hauptbegründung ist,
dass die Berechnung der Nr. 2197 GOZ auf den konservierenden Bereich der GOZ
in Abschnitt C. beziehen würde, was jedoch objektiv nachprüfbar falsch ist.

Beratungsforum als Nachfolgegremium des früheren Konsultationsausschusses
Das „Beratungsforum" als neu geschaffenes Gremium von Bundeszahnärztekammer,
PKV und Beihilfe hat unter Leitung von Dr. Wolfgang Menke bereits zweimal getagt.
Beide Seiten haben zugesichert, im Interesse von Patienten und Leistungserbringern
möglichst viele Streitfälle in der Auslegung der neuen GOZ 2012 beizulegen oder
gemeinsame Vorgehensweisen zu vereinbaren. Dies soll an der Basis das Verhältnis von
Zahnarzt, Patient und Sachbearbeiter entlasten, ist naturgemäß außerordentlich mühsam
und zeitintensiv. Bisher gibt es erst 5 Beschlüsse, welche mittlerweile in den jeweiligen
Vorstandsgremien bestätigt wurden. Die Beschlüsse mit Begründung im Einzelnen:
Beilage Kammer-Express 04/2014 – 05/2014 Zahnärztliche Berufsausübung und Recht Update Antikoagulantien Die ›Neuen‹ und die ›Alten‹ - perioperatives Management Bei Patienten mit oralen Antiko- heutzutage durch aktuelle Studien Durch die kurze Halbwertszeit und (Zahnextraktion) durch den agulantien besteht bei der Durch- in Frage gestellt, da das Blutungs- dem raschen Wirkungseintritt der Eingriff die Antikoagulation führung von invasiven Eingriffen risiko teilweise 5fach erhöht war, NOAKs ist ein Bridging für diese oft unverändert weitergeführt z. B. dentoalveoläre Eingriffe ohne die Inzidenz der thrombem- Eingriffe nicht notwendig, bei nor- werden kann.
ein erhöhtes Blutungsrisiko. Seit bolischen Ereignisse zu reduzieren. maler Nierenfunktion reicht eine 3. bei unvermeidbar umfangreiche- Einführung der so genannten In den neuen Leitlinien wird ein Medikamentenpause am OP-Tag ren Eingriffen (lokale Lappen- NOAKs (neue orale Antikoagu- Bridging deswegen nur noch in aus. Studien hierzu stehen jedoch technik, WSR, MAV-Verschluß, lantien) im Jahr 2008 sind für den Einzelfällen propagiert. Das Thema noch aus.
Osteotomien) eine Rücksprache behandelnden (Zahn-)arzt einige ›Bridging‹ wird in der Literatur Für die postoperative Schmerz- mit dem behandelnden Inter- zusätzliche Medikamente mit jedoch immer noch kontrovers therapie muß eine mögliche Inter- nisten bzgl. einer Änderung des unterschiedlicher Wirkung und diskutiert.
aktion von Vitamin-K-Antago- INR-Wertes erfolgen sollte. Eine Kinetik hinzugekommen. Unter Bei dentoalveolären Eingriffen nisten mit NSAR berücksichtigt ambulante Heparinisierung oder den NOAKs werden die direkten ist das Blutungsrisiko überschaubar, werden. Ebenso sollten NSAR mit Überweisung an eine Klinik ist Faktor-Xa-Inhibitoren und die da durch operative Maßnahmen Hemmwirkung auf Thrombozyten- ggf. in Erwägung zu ziehen.
direkten Thrombinhemmer wie wie schonender OP-Technik, lokale funktion vermieden werden.
4. neue orale Antikoagulantien Rivaroxaban, Apixaban und Da- Blutstillung mit Hämostyptika, Zusammenfassend kann festge- (NOAK) generell 1 – 2 Tage bigatran subsumiert (Tabelle 1). Sie Verwendung resorbierbaren Naht- halten werden, dass präoperativ abgesetzt werden.
werden bei Patienten zur Prophy- materials und Eingliedern einer 1. bisher keine randomisierten laxe von ischämischen Insulten und Verbandplatte dieses gut minimiert kontrollierten Studien zum opti- Autoren: Vera Stock, André Eckardt (Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, systemischen Embolien bei nicht- werden kann, so dass diese Eingriffe malen Management einer oralen Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide), valvulärem Vorhofflimmern und unter stabiler laufender Antikoagu- Antikoagulation bei Eingriffen Lür Köper (MKG-MVZ am Klinikum zur Therapie sowie Prophylaxe der lantientherapie sicher für den Pati- tiefen Beinvenenthrombose und enten durchführbar sind (Tabelle 2). 2. bei minimalem Blutungsrisiko der Lungenembolie eingesetzt.
Die Kinektik der NOAKs ist Tabelle 1: Übersicht über die Antikoagulatien unterschiedlich, sie werden aber Wirkung
alle zu einem Teil über die Niere Thrombozytenaggregations hemmer oral verstoffwechselt. Hier empfiehlt sich bei eingeschränkter Nieren- funktion (erniedrigte Kreatinin- direkte Faktor-Xa-Hemmer Clearance < 60ml/h) eine Anpas- sung der Dosis bzw. des dosisfreien direkter Thrombininhibitor Intervalls im perioperativen Setting. indirekte Faktor-Xa-Hemmer Fondaparinux® (Arixtra) überwiegend renal Hilfe geben die Fachinformatio- Orgaran® (Danaparoid) nen der einzelnen Medikamente. Marcumar®, Falithrom® Vitamin-K Inhibitor Die NOAKs beeinflussen die kon- Coumadin® (Warfarin) ventionellen Gerinnungstest. Die indirekter Faktor-Xa-Hemmer Heparin, niedermolekular überwiegend renal veränderten Testergebnisse lassen jedoch keine Rückschlüsse auf die Tabelle 2: Perioperatives Management (NI: Niereninsuffizienz mit Kreatinin-Clearance < 60ml/h) Intensität der gerinnungshemmen- Medikament
kleiner chirurgischer Eingriff (dentoalveolärer Eingriff)
den Wirkung zu. Falls nötig stehen ASS 100
Anti-Xa-Tests oder spezifische Tests Clopidrogel
zur Bestimmung des Plasmaspiegel ASS 100 + Clopidrogel
des jeweiligen Medikamentes zur andere Kombinationen
Rücksprache mit Kardiologen/Internist 24h präop absetzen (bei NI 48h) und 1.postop Tag weiter Vor invasiven Eingriffen muss Eliquis®
24h präop absetzen und 1.postop Tag weiter das individuelle Blutungsrisiko Pradaxa®
24h präop absetzen (bei NI 48h) und 1.postop Tag weiter einerseits gegen das thrombembo- Fondaparinux®
24h präop absetzen (bei NI 48h) und 1.postop Tag weiter lische Risiko des Patienten abge- Orgaran®
24h präop absetzen und 1.postop Tag weiter wogen werden. Ein Bridging mit Marcumar®, Falithrom®
weiter, INR in niedrigsten therapeutischen Bereich einstellen niedermolekularen Heparinen wird Coumadin®
weiter, INR in niedrigsten therapeutischen Bereich einstellen Literatur: Fialka F ,Kramer F-J, Zahnärztliche Eingriffe bei oral antikoagulierten Patienten: Aktuelle Leitlinien und deren klinische Relevanz für die Kooperation von Haus- und Zahnarzt, Z Allg Med 2006; 82(12): 562-566 Fakhri H-R, Janket S-J, Jackson E-A, Baridr A-E, Dinnoncenzo R, Meurman J-H, Tutorial in oral anthithrombotic therapy: Biology and dental implications; Med Oral Patol Cir Bucal. 2013, May 1, 18 (3), 461-472 Garcia DA, Regan S, Henault LE, Upadhyay A, Baker J, Othman M, Hylek EM, Risk of thromboembolism with short-term interruption of warfarin therapy; Arch Intern Med. 2008 Jan 14;168(1):63-9 Schlitt A, Jámbor C, Spannagl M, Gogarten W, Schilling T, Zwißler B: The perioperative management of treatment with anticoagulants and platelet aggregation inhibitors. Dtsch Arztebl Int 2013; 110 (31-32): 525-32 Schmelzeisen R: Wissenschaftliche Stellungnahme der DGZMK; Zahnärztliche Chirurgie bei Patienten mit Antikoagulanzientherapie, 2001 Skolarus LE, Morgenstern LB, Froehlich JB, Lisabeth LD, Brown DL, Guideline-discordant periprocedural interruptions in warfarin therapy; Circ Cardiovasc Qual Outcomes. 2011 Mar;4(2):206-10 Vahanian A, Alfieri O, Andreotti F, Antunes MJ, Barón-Esquivias G, Baumgartner H, Borger MA, Carrel TP, De Bonis M, Evangelista A, Falk V, Iung B, Lancellotti P, Pierard L, Price S, Schäfers HJ, Schuler G, Stepinska J, Swedberg K, Takkenberg J, Von Oppell UO, Windecker S, Zamorano JL, Zembala M: Guidelines on the management of valvular heart disease (version 2012), The Joint Task Force on the Management of Valvular Heart Disease of the European Society of Cardiology (ESC) and the European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS); European Heart Journal (2012) 33, 2451–2496 Perioperatives Management bei oraler Antikoagulation. a-t 2004; 35:94-96 04/2014 – 05/2014 Update Antikoagulantien Die ›Neuen‹ und die ›Alten‹ - perioperatives Management am 7. Februar 2014 Den Berufsalltag der ZFA prak- Phantomkopf, mischen Abform- tisch kennenlernen – das bietet material an, nehmen Ober- und Un- der ›Ausbildungs-Kennenlern- terkieferabdrücke und vieles mehr.
Tag‹ der Zahnärztekammer Bremen. Am 7. Februar 2014 fand 19 Schülerinnen nahmen das er das zweite Mal statt. Das tolle Angebot an. Die Zahnärzte Dr. an dem Konzept: Es wird nicht Walid Khan und Dr. Jan von nur gezeigt und erklärt, sondern Lübcke leiteten gemeinsam mit der die Schülerinnen werden selbst ZFA-Auszubildenden Aylin Tayanc tätig: sie entfernen Zahnstein am die Gruppen an. (as) Alginat anrühren leicht gemacht! Dr. Walid Kahn nimmt einen Befund auf an einer Freiwilligen Zahnstein entfernen am Phantomkopf Freistellen ja oder nein ZMF-Kongress in Hamburg Abschlussprüfung ZFA Sommer 2014 Jetzt noch anmelden »Meine 19-jährige Auszubildende eine 17-jährige Auszubildende für Am 11. und 12. April 2014 findet Dentalausstellung – im Empire hat in ein paar Wochen ihre schrift- die Teilnahme an Prüfungen und der 15. ZMF-Kongress in Ham- Riverside Hotel. Infos und Anmel- liche Abschlussprüfung. Muss ich Ausbildungsmaßnahmen, »die auf burg statt. Für qualifizierte Ver- dung unter www.zahnaerzte-hh.de, sie an den Prüfungstagen von der Grund öffentlich-rechtlicher oder waltungsmitarbeiterinnen – mit Suchbegriff: ZMF-Kongress.
Arbeit freistellen?« »Müssen nicht, vertraglicher Bestimmungen außer- aber Sie können!« empfiehlt Jutta halb der Ausbildungsstätte durch- Unterricht zwischen den Prüfungen? Bernet, »dadurch geben Sie Ihrer zuführen sind, an dem Arbeitstag, Auszubildenden die Möglichkeit, der der schriftlichen Abschluss- Ob Unterricht für Auszubildende die praktischen Prüfungen am 21. ihre Prüfung in Ruhe anzugehen«. prüfung unmittelbar vorangeht, zwischen schriftlicher und prak- Mai, 22. Mai und 23. Mai 2014 Gesetzlich besteht für volljährige freigestellt.« tischer Prüfung stattfindet, liegt statt. In Bremen sind die Auszu- Auszubildende kein Anspruch im Ermessen der jeweiligen Schule. bildenden berufsschulpflichtig bis auf Freistellung am Vortag der Die Zeit der Teilnahme an den Die schriftlichen Prüfungen in zum 20. Mai 2014. (jub) schriftlichen Prüfung. Die Zeit Prüfungen einschließlich der Pau- Bremen finden am 15. und 16. Mai, der Teilnahme an den Prüfungen sen muss der Arbeitgeber auf die einschließlich Pausen ist auf die Arbeitszeit der Auszubildenden Termin Freisprechungsfeier 2014 anrechnen. Der Arbeitstag, der der schriftlichen Abschlussprüfung Die Freisprechungsfeier für die Bremer und Bremerhavener Zahn- Bei unter 18-jährigen Auszubil- unmittelbar vorangeht, ist mit acht medizinischen Fachangestellten findet statt im Weser-Stadion denden sieht die Sache anders aus. Stunden als Arbeitszeit zu berück- Im § 10 des Jugendarbeitsschutz- sichtigen. Ein Entgeltausfall darf am Mittwoch, 25. Juni 2014, von 15.30 bis 18.00 Uhr.
gesetzes ist das Freistellen von nicht eintreten. (as/jub) Jugendlichen für die Teilnahme an Liebe Ausbilder, wir freuen uns, wenn wir Sie auch bei der Frei- Prüfungen geregelt. Danach wird sprechungsfeier Ihrer Auszubildenden begrüßen dürfen! 04/2014 – 05/2014 7./8. März 2014: 2. Bremer Zahnärztetag im Atlantic Hotel Galopprennbahn Anfang März 2014 fand traditionell1 der Bremer Zahnärztetag statt. Tagungsort war diesmal das Atlantic Hotel an der Galopprennbahn. Zeitgleich hatte die Bremer Kammer zum 1. Bremer Prophy- laxetag geladen – und beide Veranstaltungen inklusive der begleitend stattfindenden Dentalaus- stellung waren gut besucht. Kammerpräsident Dr. Wolfgang Menke (re.) im Gespräch mit Nachdem Präsident Dr. Wolfgang Marschhauen Rede und Antwort. Fortbildungsreferent Dr. Jan Reineke Menke seine zahnärztlichen Kol- Dabei waren sich alle Beteiligten leginnen und Kollegen mit einer grundsätzlich einig: die eineinhalb kurzen, aber herzlichen Eröff- Tage haben sich gelohnt. Allerdings nungsrede begrüßt hatte, referierte monierten einige Teilnehmer den Moritz Freiherr Knigge zum Thema Preis für die Veranstaltung, der funden wurde. Hier der Zahnärztetag getragen von den Abhilfe: schon der Referenten Dr. Ca- nächste Zahnärz- therine Kempf, Prof. tetag (traditionell Till Dammaschke, zukünftig alle zwei Wolfgang Falk, Prof. Jahre Anfang März Christian E. Besimo, 2016 stattfindend) Sylvia Wuttig, Reinhard Strenzke, soll deutlich günstiger angeboten Dr. Wolf-Peter Behnke (Vizepräsident), Jörg Bauer (Gf), Rolf Weggen Thomas Riehl, Prof. Ralf Smeets. werden, damit noch mehr Kolle- (Versorgungswerk), Dr. Heike Ebbinghaus-Bast, Dr. Jan Reineke, Im Bereich der Prophylaxe stan- gen und Fachpersonal dabei sein Martin Sztraka (Finanzausschuss) den Dr. Christian Graetz, Jessica können. (jb) Greiff, Svenja Müller, Sona Alkozei, Ilka Wehling, Doris Brinkmann, 1 Wenn ein Event in Bremen zum zweiten Mal Melanie Pohl, Anja Schmidt, stattfindet, so erlangt es damit automatisch Sabine Mack und Christina Traditionsstatus.
Einen ganz herzlichen Dank an die Premium-Partner Bremer Landes- bank und Atlantik Galopp Rennbahn und an alle beteiligten Aussteller und Unterstützer: BEGO, BmedS, Care Capital, Daisy Akademie, Dental- Labor Gischkowski, Dental-Labor Rübeling, Dreve Dentamid GmbH, ESPE, Gaba, Helmes innovations, Innovation PRAXIS, Kandiedenta, kkd-topdent, Loser & Co, mectron, MIP, Notfallmanagement Wendt, ODM, Pluradent, Schütz Dental, synMedico, Sic-invent, TePe, Versor- gungswerk Berlin, VDW, VmF, VOCO, Zahnärztinnen-Netzwerk, ZSG.
Gedränge bei den Ausstellern 04/2014 – 05/2014 Premium-Partner Bremer Landesbank Hatten sichtlich Spaß: Andreas Bösch Darf bei keinem Zahnärzte- und Prophy- Dr. Daniela Bogena, Dr. Jan Olaf Bogena (Fortbildungsreferent), Rubina Ordemann laxetag fehlen: der kollegiale Austausch (Leiterin Fortbildung) Referent Reinhard Strenzke im Gespräch Referentinnen sichtlich gutgelaunt: Dr. Isma Goltz, Anna Kalski und Christina Marschhausen, Sabine Mack Dr. Andrea Vossmeyer beim kollegialen ›Tiefziehen in der Prophylaxe‹ mit Workshop: Kofferdam und Versiegelung Bleaching bei Sona Alkozei Workshop: Instrumente schleifen 04/2014 – 05/2014 FIZ aktuell
Mensch ärgere dich nicht Talk smart not hard Kurs-Nr. Konfl ikte können überall da entstehen, wo Menschen Gewinnen Sie Know-how über Konfl ikt-
14206 zusammentreffen. Das liegt in der Natur der Sache. Mastermanagement:
Lernen Sie in diesem Seminar, Situationen einzu- Anwenden und Optimieren von Konfl ikt - Freitag, den 9. Mai 2014, schätzen und zu steuern. Heike Quante-Vollstedt 14.00 Uhr – 20.00 Uhr zeigt Ihnen: Mehr Wohlbefi nden, angenehmeres Praxisklima inkl. Verpfl egung Patientenzufriedenheit und Effi zienzsteigerung 224,– € (ZA) und den Umgang mit ›schwierigen Typen‹ Erleben von nachhaltigen Win-Win Beziehungen 178,– € (ZFA) Verhalten im Feedback und Kritikgespräch Umgang mit Beschwerden und Minimieren betriebswirtschaftlicher Reibungs- Punkte: 6
›Todsünden‹ der Kommunikation.
Mithilfe von Sach- und Handlungskompetenzen Kommunikation für Ihre Praxis.
optimieren Sie Ihre Souveränität.
Event: Mental-Training und Ratskellerführung Die perfekte Kombination: Wissen und Vergnügen Kurs-Nr. Welche Auswirkungen haben Gedanken auf Ihre Mental-Training ist das bewusste Konditionieren 14531 Gesundheit und Ihren Erfolg? Oder Ihr Leben? Die des Denkens, das gezielte Nutzen der Fähigkeiten, Neurowissenschaft – die moderne Gehirnforschung – Chancen zu ergreifen sowie Wünsche und Ziele zu Mittwoch, den 14. Mai 2014, hat dazu neue Erkenntnisse. Diese beweisen, dass verwirklichen.
15.00 Uhr – 20.30 Uhr mentale Prozesse direkt auf das Fühlen und Handeln Bauen Sie durch professionelles Training mentale Inkl. Verpfl egung wirken. Einen erheblichen Einfl uss auf Ihre Gesundheit Kompetenz und Stärke auf. Sie steigern dadurch Gebühr: 278,– € (ZA) Ort: Bremer Ratskeller/ und Ihren Erfolg haben somit Gedanken, Einstellungen, Ihre Leistungen und minimieren gesundheitliche Kaiserzimmer Überzeugungen und Denkmuster.
Punkte: 6
15.00 – 18.00 Uhr
Veranstaltung: Mental-Training mit Referent Steffen Pahl im Kaiserzimmer des Bremer Ratskellers 18.00 – 18.30 Uhr
18.30 – 19.00 Uhr
Wein & Schokoladen-Quiz, exklusive Wein- und Schokoladenverkostung 19.00 – 20.30 Uhr*
›Umzug‹ in die tiefen Gewölbe des Rathauses. Erfahren Sie, was Schatzkammer und Gewölbe verbergen und werfen Sie einen Blick hinter sonst verschlossene Türen. Freuen Sie sich auf den Hö-hepunkt der Führung durch das UNESCO-Welterbe: den Rose- und Apostellkeller. *Im Gewölbe ist eine Raumtemperatur von ca. 12 Grad. Bitte bringen Sie sich gegebenenfalls etwas zum Umhängen mit. Genießen Sie einen exklusiven Abend im UNESCO-
Welterbe Bremer Ratskeller.

09/2013 – 10/2013 FIZ aktuell 9
Prof. Dr. Ina Nitschke in Bremen Erfahren Sie, wie Sie sich sicherer und erfolgreicher ist die Erreichbarkeit der Praxis, die Hilfsmittel und Kurs-Nr. der Behandlung dieser Patientengruppe widmen der Umgang mit den Senioren. Nach Absprache mit 14234 und erhöhen Sie mit Prof. Dr. Ina Nitschke die ei- Prof. Nitschke können Sie einen virtuellen Rundgang gene gerostomatologische Kompetenz.
durch die eigene Praxis machen und sich gemeinsam Freitag, den 13. Juni 2014, anschauen, was in der Praxis besonders senioren- 13.00 – 20.00 Uhr Der Kurs:
Inkl. Skript und Verpfl egung freundlich ist.
Gebühr: 248,– € (ZA) Für eine gute Integration sowohl der BestAger als Gerostomatologische Therapie konzepte mit Umbau- und 198,– € (ZFA)
auch der gebrechlichen oder pfl egebedürftigen Se- und Aufbauprothesen, Implantaten, Duplizierung und Ort: FIZ Bremen
nioren im Praxisalltag müssen alle Mitglieder des der Herstellung von Totalprothesen bei dementiell Punkte: 7
zahnmedizinischen Teams um die Problematiken der Erkrankten werden ebenfalls angesprochen.
Alterns(zahn)medizin wissen.
Als Team sind alle zahnmedizinischen Berufsgruppen Senioren in der Praxis? Gewusst wie!
aufgerufen, achtsam mit den Mitgliedern der sehr he- terogenen Gruppe Senioren umzugehen und sich auf die zahnmedizinische Versorgung der fi tten, aber auch der betagten und hochbetagten Senioren einzustellen. An Beispielen erläutert und übt Nitschke mit ihnen die 13. Juni 2014
Einschätzungen der zahnmedizinischen funktionellen Event: Mental-Training und Ratskellerführung Kapazität der Senioren anhand eines geriatrischen
Assessmenttools
. Videosequenzen unterstützen dabei
Die perfekte Kombination: Wissen und Vergnügen die Aufarbeitung dieses Themas.
fotolia.com – f Im Workshop bekommen Sie Tipps für den Praxis-alltag, sodass Sie einen besseren Zugang zum Älterwerden der Patienten haben. Ein weiteres Thema Fehler vermeiden und Prozess optimierenZum Thema Adhäsive interessieren Sie in der Regel Kann oder soll die Klebefl äche abgestrahlt Haftwerte und Angaben zur Randdichtigkeit. Sie ziehen mit diesen Angaben Rückschlüsse auf die klinische Wie löst man die gängigen Probleme der Ätzung Eignung eines Materials. Um die Qualität eines Pro- mit Phosphorsäuregel und vermeidet effektiv Mittwoch, den 04. Juni 2014, duktes zu beurteilen, sind solche Überlegungen in 14.00 Uhr – 18.00 Uhr Inkl. Verpfl egung der Tat wichtig. Diese machen in der Praxis jedoch Was ist die eigentliche Bedeutung des Trocknens Gebühr: 395,– € (ZA) nur einen Bruchteil der Gesamtperformance aus. Folgendes besprechen Sie mit Prof. Dr. Claus-Peter Kann – und wenn ja wann – am gebleichten Zahn Punkte: 4
Ernst im Einzelnen: Hätten Sie gedacht, dass die Auswahl Ihres Welches Adhäsiv für welche Indikationen? Präparationsinstrumentes die Haftkraft eines Auf was kommt es bei der Adhäsivauswahl an? Adhäsivs beeinfl ussen kann? Ganz zu schweigen Welches Adhäsiv muss wie gelagert werden? von einer Laserpräparation? Welchen Einfl uss hat die Lichtpolymerisation, Welche Desinfektionsmaßnahmen sind möglich, welche schaden dem Haftverbund? Welches Komposit kann mit welchem Adhäsiv Was ist der aktuelle Stand bei der Kontaminati- kombiniert werden? onskontrolle? Schadet Ozon? Wie sieht es mit einem Chlorhexidin-Vorbehan- deln zum Langzeitstabilisieren des adhäsiven Adhäsiv – mehr als nur Kleben.
Ihr Fortbildungsteam freut sich auf Ihre Anmeldung: Bremen: info@fi zaek-hb.de oder 0421 333 03-77/-78 · Bremerhaven: info@fi zaek-bhv.de oder 0471 95 84 64 60 GOZ-Anfragen aus den Praxen und Antworten der Zahnärztekammer Kann die Trepanation nach der Nr. 2390 GOZ neben weiteren endodontischen Leistungen berechnet werden? Nr. 2390 GOZ: »Trepanation eines Zahnes, als selbstständige Leistung« Die Trepanation dient dem Eröffnen des Pulpenkavums und schafft damit den Zugang zum endodontischen System. Diese Maßnahme ist eine selbstständige Leistung und nicht zwingend notwendiger Bestandteil der Wurzelkanalaufbe- reitung nach der Nr. 2410 GOZ. Denn ein Durch-/Aufbohren erfolgt von außen durch die Zahndecke und ist beendet, wenn das Pulpenkavum darunter eröffnet ist. Danach können weitere endodontische Maßnahmen als selbstständige Leistungen durchgeführt werden. Diese Maßnahmen sind nach unserer Auffassung auch dann berechnungsfähig, wenn deren Durchführung im unmittelbaren Anschluss an die Trepanation erfolgt. Auch für das Wiedereröffnen eines definitiv verschlossenen Zahnes zur weitergehenden Wurzelbehandlung sowie für die Revision einer vorhandenen Wurzelfüllung ist die Nr. 2390 GOZ anzusetzen.
GOZ ist berechnungsfähig: für die Trepanation eines bleibenden Zahnes oder Milchzahnes je vitalen oder avitalen Zahn je Notfallmaßnahme.
Nr. 2390 GOZ ist nicht berechnungsfähig: für die Trepanation eines provisorisch verschlossenen Zahnes bei freiliegendem Pulpenkavum.
Die Zahnärztekammer Bremen vertritt die Auffassung, dass neben der Nr. 2390 GOZ weitere endodontische Leis- tungen sitzungsgleich an demselben Zahn berechnet werden können. Zwar führt der Verordnungsgeber in seiner amtlichen Begründung zur GOZ aus, dass die Trepanation nur als selbstständige Leistung im Rahmen einer Notfall- behandlung anzusetzen ist und das Nebeneinanderberechnen der Nrn. 2390 und 2410 GOZ nicht möglich sei. Die Leistungslegende zur Nr. 2390 GOZ beinhaltet eine derartige Einschränkung aber nicht. Nach dem Wortlaut der GOZ ist die Trepanation eines Zahnes nicht als alleinige Leistung definiert, sondern lediglich als selbstständige Leistung. Hätte der Verordnungsgeber das Berechnen der Nr. 2390 GOZ neben anderen endodontischen Leistungen ausschließen wollen, hätte er zu dieser Gebührenposition den Satz eingefügt: »Die Leistung nach der Nr. 2390 ist neben Leistungen der Nummern 2350, 2360, 2380, 2410, 2440 … nicht berechnungsfähig.« Auch das Verwaltungsgericht (VG) Stuttgart bestätigt die Auffassung der Zahnärztekammer Bremen. Mit Urteil vom 25.10.2013 (Az.: 6 K 4261/12) verwirft das Gericht die Argumentation, die in der Begründung des Bundesministeriums zur GOZ 2012 aufgeführt wird, dass die GOZ-Nr. 2390 nur als Zugangsleistung zu den GOZ-Nummern 2410, 2430 und 2440 berechnungsfähig sei und weist auf den Unterschied zwischen alleiniger und selbstständiger Leistung hin. repanatiodie Tann K 04/2014 – 05/2014 Konto & Karten Beruf & Praxis Absichern Vorsorge Immobilie Vermögen e Banking tliche Berufsausübung und Recht 11 Der optimale Platz für Ihr Vermögen.
Unsere spezialisierten Berater wissen genau, wo Sie Ihr Vermögen bestmöglich parken. Und das zu guten Konditionen – aber auch auf lange Sicht. Sprechen Sie jetzt mit uns über die Optimierung IhresVermögens.
Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.apobank.de
Filiale BremenSchwachhauser Heerstraße 111-11328211 BremenTel.: 0421 3482-0 130315-apo-q3-A4 - Bremen.indd 1 Persönliches und Verschiedenes Neu im Kammerteam 1988 – 1991 Ausbildung Zahn- 1989 – 1993 Ausbildung Büro- arzthelferin, Zahnarzt Rolf kauff rau, KSB Aktiengesell- Winter, ab 1990 bei Dr. Rabih 1993 – 2000 Sekretärin/ 1991 – 1994 Verwaltungs- und Vertriebssachbearbeiterin , Chemie-Mineralien GmbH & arzt Dr. Klaus-Jürgen Blanck, 2000 – 2003 Verwaltungsan- 1995 – 2013 Verwaltungs- und gestellte, Forschungsgruppe Praxisnahe Berufsbildung, arzt Jens Renner, Bremen Universität Bremen 2002 – 2008 Internationaler Studiengang Angewandte Frei- zeitwissenschaft , Hochschule Bremen, Abschluss: Dipl.- Zdenka Schröder, 42 Freizeitwissenschaft lerin (FH) Als Zdenka Schröder im Septem- sich Schröder montags, dienstags Zunächst als Mitarbeiterin im und Kommunikation. Weiterhin ber 2013 auf dem Online-Anzei- und freitags um die Anmeldungen, Service-Team bei der Fortbil- ist Dentler Ansprechpartnerin für genmarkt die Stellenausschreibung die Kurs-Vor- und Nachbereitung dungsbetreuung tätig, half Skadi Fragen rund um die Fortbildungs- der Zahnärztekammer Bremen und die Qualifi kationskurse. Au- Dentler im Laufe des Jahres 2013 pfl icht nach § 95 d SGB V.
sah, kam ihr das gerade recht. Ihre ßerdem ist sie die Hygienebeauf- immer öft er stundenweise im Büro Sportlich fi t wird Dentler durch Kinder waren aus dem Gröbsten tragte des FIZ.
des Fortbildungsinstitut aus. An- Ihren Sohn (5) gehalten, mit dem heraus, berufl ich war sie als ZAH Privat ist sie gern mit der ganzen fang 2014 wurde sie dann offi ziell sie gerne Fahrrad fährt. Ein wei- engagiert – sie wollte sich jedoch Familie in der Mahndorfer Marsch ›verhaft et‹: Seit dem 01.01.2014 teres Hobby ist das Vespafahren. verändern, berufl ich etwas Neues auf Inlinern unterwegs. Und unterstützt sie das FIZ-Team (sd/as) wagen. So bewarb sie sich bei der wenn's brennt, nämlich beim Os- halbtags im Bereich Marketing Zahnärztekammer Bremen. Und terfeuer der Freiwilligen Feuerwehr das kam dem Fortbildungsinstitut Mahndorf, ist sie vor Ort bei der zugute! Seit 01.01.2014 kümmert Organisation des Events dabei. (as) Jubiläen in den Praxen Die Zahnärztekammer gratuliert folgenden Jubilarinnen: 25-jähriges Jubiläum 01.03.2014 Claudia Boschen in der Praxis Dr. Menke & Partner, Bremen 10-jähriges Jubiläum 01.04.2014 Nicole auf der Heide in der Praxis Dr. Wolf-Peter Behnke, Bremen … wünschen wir Ihnen frohe Ostern 01.04.2014 Petra Lippel und sonnige Frühlingstage! in der Praxis Uwe Knopfe, Bremen 01.04.2014 Sabine Marquardt in der Praxis Dr. Norbert Münz, Bremen 01.04.2014 Katja Schuder in der Praxis Sabine Schecker, Bremen 01.05.2014 Ursula Kruse in der Praxis Dr. Busch & Partner, Bremen 04/2014 – 05/2014

Source: http://www.zaek-hb.de/cms_sources/dateien/KammerExpress/2014/KaEx_1404_iNET.pdf

Anodic oxidation of nitrobenzene on bdd electrode: variable effects and mechanisms of degradation

Contents lists available at Separation and Purification Technology Anodic oxidation of nitrobenzene on BDD electrode: Variable effectsand mechanisms of degradation Nejmeddine Rabaaoui ,Younes Moussaoui ,Mohamed Salah Allagui , Bedoui Ahmed ,Elimame Elaloui a Materials, Environment and Energy Laboratory, Science Faculty of Gafsa, University of Gafsa, Gafsa 2112, Tunisiab Science Faculty of Gafsa, University of Gafsa, Tunisiac Science Faculty of Gabes, University of Gabes, Gabes 6072, Tunisiad Physical Organic Chemistry Laboratory, Science Faculty of Sfax, University of Sfax, Tunisia

ivtg.nl

Interuniversity Progress Test for Medicine All rights reserved. All rights to intellectual ownership of the contents of the interuniver-sity progress test and the item bank are with the Medical Faculties of the universities of Amsterdam, Maastricht, Nijmegen, Groningen and Leiden. The use of progress test questions by a party for other purposes than the joint composition of the progress test is only allowed with the prior written permission of the Interuniversity Progress Test Com-

Copyright © 2008-2016 No Medical Care